Kino in Marbach

9. Juni 2017

Nur Fliegen ist schöner

Frankreich 2016

7. Juli 2017

Toni Erdmann

Deutschland, Österreich 2016

11 August 2017

The Lady in the Van

Großbritannien 2015

8. September 2017

Lunchbox

Indien, Frankreich, Deutschland 2013

13. Oktober 2017

Gemeinsam wohnt man besser

Frankreich 2016

10. November 2017

Learning to Drive

USA 2014

8. Dezember 2017

Die Feuerzangenbowle

Deutschland 1944

 

 





 

 

 

 

 

9. Juni 2017 - 20.00 Uhr

Nur Fliegen ist schöner

Frankreich 2016

Michel steckt in seiner täglichen Routine fest. Nach der Arbeit, wenn er auf sein Motorrad steigt, träumt er von einem anderen Leben. Eines Tages stößt Michel durch Zufall auf das Foto eines Kajaks - und ist begeistert von der formvollendeten Schönheit und Eleganz des Objekts. Es ist Liebe auf den ersten Blick! Ein Klick, und ein Grand Raid 416 liegt in seinem virtuellen Einkaufskorb. Zunächst gelingt es Michel, den Kauf vor seiner Frau Rachelle zu verheimlichen. Ganze Nachmittage verbringt er auf der Dachterrasse in seinem neuen Gefährt und träumt sich davon. Schließlich entdeckt ihn Rachelle, setzt den Trockenübungen ein Ende und ihren Mann an einem Fluss aus, damit er endlich in die Gänge und aufs Wasser kommt. Dass Michels Auszeit ihr gemeinsames Leben komplett auf den Kopf stellen könnte, ahnt Rachelle. Und wirklich: Schon bei seiner ersten Rast trifft Michel im Ausflugslokal der schönen Laetitia auf eine ländliche, exzentrische Bohème. Er taucht in eine exotische Welt außerhalb von Raum und Zeit, die geprägt ist von Unbeschwertheit, Kirschen, Sinnlichkeit und eisgekühltem Absinth…

Autor, Regisseur und Hauptdarsteller Bruno Podalydès erzählt eine charmante Geschichte vom Ausbruch aus den Zwängen, ganz unaufgeregt und doch sehr witzig, ganz schräg und doch wahrhaftig und liebenswert. Viel charmanter können Fluchten aus dem Alltag nicht sein.

[zurück zur Übersicht]

7. Juli 2017 - 20.00 Uhr

Toni Erdmann

Deutschland, Österreich 2016

Winfried ist ein 65-jähriger, gefühlvoller Musiklehrer mit einem Hang zu Scherzen, der auch noch mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines hingegen ist das absolute Gegenteil: Als ehrgeizige Unternehmensberaterin reist sie um die Welt und von einem Projekt zum nächsten, um die Karriereleiter steil nach oben zu klettern. Vater und Tochter bekommen sich daher nicht oft zu sehen, aber das ändert sich schlagartig, als Winfrieds Hund stirbt und er daraufhin beschließt, Ines unangekündigt bei der Arbeit zu besuchen – mit Scherzgebiss und Sonnenbrille.

Doch wegen seiner Witze und der Kritik an ihrem Lebensstil kracht es schon bald zwischen den Beiden. Aber dann verwandelt sich Winfried in sein alter Ego Toni Erdmann, der scheinbar noch schlimmer ist. Wider Erwarten machen Winfried und Ines jedoch eine interessante Entdeckung: Je schlimmer sie sich zoffen, desto näher kommen sie sich auch.



Wer in Toni Erdmann lacht, der lebt noch.

"Die Zeit"

[zurück zur Übersicht]

11. August 2017 - 20.00 Uhr

The Lady in the Van

Großbritannien 2015

Eine exzentrische, ältere Dame namens Miss Shepherd mit ungeklärter Herkunft taucht aus dem Nichts auf und möchte ihren kaputten Van kurz in der Auffahrt von Alan Bennetts Londoner Anwesen parken. Aus dem „kurzen“ Abstellen des Wagens werden 15 lange Jahre, in denen Miss Shepherd in ihrem Van vor Bennetts Haus lebt.

Die unverhoffte Nachbarschaft bringt einige Probleme mit sich, denn Miss Shepherd ist nicht gerade besonders umgänglich, hat einen unangenehmen Körpergeruch und verteilt gerne ihren Müll auf der Straße. Doch Mister Bennett bringt es nicht übers Herz, die Dame abzuschieben.



Diese skurille Lady gab es wirklich und hat 15 Jahre in ihrem Van vor dem Haus des Drehbuchautors Alan Bennett gelebt.

[zurück zur Übersicht]

8. September 2017 - 20.00 Uhr

Lunchbox

Indien, Frankreich, Deutschland 2013

Ila will ihrer müden Ehe durch kulinarische Köstlichkeiten einen Kick geben. Nur landet das liebevoll komponierte Mahl in der Lunchbox nicht beim Gatten, sondern bei einem kurz vor der Pensionierung stehenden Witwer. Bald tauschen die beiden Fremden untereinander auf Zetteln zwischen den Chapatis Botschaften aus, gestehen sich ihre Einsamkeit, Ängste und ihre Sehnsucht. Eine Freundschaft, von der man nicht weiß, wohin sie führt.



"Vergessen wir „Slumdog Millionär“:

Der schönste Film über Indiens Kinometropole Mumbai und die fast perfekt
organisierte Arbeit der Tausenden von Essenboten heißt „Lunchbox“ "
urteilt Daniel Kothenschulte von der Frankfurter Rundschau

[zurück zur Übersicht]

13. Oktober 2017 - 20.00 Uhr

Gemeinsam wohnt man besser

Frankreich 2016

Hubert Jacquin wollte eigentlich nur eine Putzfrau einstellen, sonst nichts. Doch stattdessen hat der alte Witwer auf einmal eine richtige Mitbewohnerin am Hals! Sich mit nur einem alten Tattergreis die Wohnung zu teilen ist allerdings nicht so ganz nach dem Geschmack der exzentrischen Manuela und deshalb überredet sie Hubert in einem schwachen und betrunkenen Moment dazu, die WG zu vergrößern. Anschließend ist die Mitbewohner-Suche in vollem Gange und nur wenig später ziehen die angespannte Krankenschwester Marion und der geschiedene Anwalt Paul-Gérard mit ein. Es dauert nicht lange und aus den sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten wird eine richtig gut funktionierende Einheit – wäre da bloß nicht der alte Hubert, dessen Macken und Marotten 70 Jahre lang kultiviert wurden und sich deshalb nur schwer ablegen lassen…

[zurück zur Übersicht]

11 November 2017 - 20.00 Uhr

Learning to Drive

USA 2014

Eine New Yorker Schriftstellerin vor dem Ende ihrer Ehe und ein indischer Taxifahrer kurz vor der Hochzeit – zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und einander doch ihr Herz öffnen. Als Wendy nach 21 Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird, fällt es ihr anfangs schwer, das Leben plötzlich alleine zu bestreiten. Um ihre Tochter Tasha in Vermont besuchen zu können, beschließt sie Fahrstunden bei Darwan zu nehmen. Im Laufe der gemeinsamen Fahrstunden tauchen die impulsive Wendy und der strenge, aber sanftmütige Darwan immer tiefer in die so unterschiedliche Lebenswelt des jeweils anderen ein. Worauf es im Leben wirklich ankommt, wird beiden jedoch erst nach und nach wieder bewusst – die Augen geradeaus in die Zukunft gerichtet mit dem Mut alle Herausforderungen zu meistern.

[zurück zur Übersicht]

8. Dezember 2017 - 20.00 Uhr

Die Feuerzangenbowle

Deutschland, 1944

„Pfeiffer, mit drei f.“ - „Also wat is en Dampfmaschin? Da stelle mer uns janz dumm.“ Wer kennt sie nicht, diese Sätze aus Die Feuerzangenbowle, ein Film, der 1944 unter der Regie von Helmut Weiß entstand. Der Schriftsteller Hans Pfeiffer wird auf Grund einer Wette in das Pennälerleben zurückversetzt.

Der Film zeigt Heinz Rühmann in einer seiner Paraderollen als Schüler Pfeiffer, der eigentlich kein Schüler mehr ist und ganz nebenbei die Liebe seines Lebens trifft. Bis es soweit ist, muss er aber noch Professor Schnauz ausbooten und einige Pennälerstreiche mit mehr oder weniger gutem Ausgang überstehen.

„Dieser Film ist eine Liebeserklärung an die Schule, aber es kann sein, dass die Schule es nicht merkt.“

Passend dazu, wird natürlich vor, während und nach der Filmvorstellung originale Feuerzangenbowle ausgeschenkt!

[zurück zur Übersicht]